Humor hilft heilen ...

Diesen Satz gibt es nicht erst seit einigen Jahrzehnten. Der Mensch weiß über die Heilkraft des Lachens seit er sich zum homo sapiens entwickelt hat.
Doch manchmal vergeht ihm das Lachen und dann ist es schwer, sich zu erinnern. Dann geht es einem schlecht und man sucht Hilfe in Tabletten, Drogen oder anderen scheinbar wirksamen Mitteln. Dabei ist es so einfach.

Eine wahre Geschichte:
Kurz vor ihrem 90. Geburtstag sagte mir meine Mutter, dass sie aufhören würde Strümpfe zu stricken. Bevor ich mir Gedanken machen konnte, ob sie wohl zu alt sei oder eine Arthrose sie peinigt sagte sie: ‚Die Strümpfe bringen mich nicht zum Lachen, ich werde ab heute Puppen stricken’. Das tut sie nun seit eineinhalb Jahren und diese werden immer drolliger.

Ich entdeckte, wie heilsam der Strickspaß ist und entwickelte - nach ähnlichem Schema - einen Therapieclown. Unsere Puppen sind geeignet, die Menschen zum Lachen zu bringen und Depressionen zu vertreiben. Das klingt gewaltig und unglaubwürdig, doch wir haben ziemlich viele Beweise.

Die Puppen sind nicht nur für Kinder gedacht, sondern ganz besonders auch für jene Erwachsene, denen das Lachen vergangen ist.